Offenbach – Regionalversammlung Südhessen

Veröffentlicht in: Allgemein | 0

Einiges dringt aus der Offenbacher Versammlung nach draußen. So hat Dr Tobias Robischon, ÜWG Bürgermeisterkandidat in Michelkstadt per sozialer Medien diese Verlautbarung verbreitet, die wir hier zitieren möchten:

Die Regionalversammlung Südhessen hat das Planverfahren für die sog. „Weißflächen“ gestartet. Weißflächen werden die Flächen genannt, über deren Status als Windkraftvorrangfläche oder als nicht für Windkraft nutzbar noch nicht im inzwischen gültigen Regionalplan Windkraft entschieden wurde.
Auf den ersten Blick verschont der Weißflächen-Planentwurf den Odenwald. Aus Gründen des Artenschutzes soll u.a. der Stotz bei Reichelsheim Ausschlussfläche (=Windkraftanlagen nicht erlaubt) werden, ebenso der Höhenzug entlang des Mossautals. Auch ein Teil der Michelstädter Flächen entfällt, Vielbrunn wird allerdings weiterhin umzingelt.
Diese Ergebnisse verdanken wir engagierten Bürgern und Kommunen wie z.B. Reichelsheim und Michelstadt, die eigene Artenschutzgutachten beauftragt haben.
Als einer der Odenwälder Vertreter habe ich Sitz und Stimme in der Regionalversammlung. In der Sitzung machten die Grünen deutlich, dass ihnen der gerade beschlossene Plan nicht reicht, sie wollen noch viel mehr WKAs. Dabei hatten die Grünen den Plan doch immer mitgetragen, zeigten sich SPD und CDU überrascht.
Also Achtung: Das ist nur der ein Entwurf. Es zählt, was am Ende des Verfahrens raus kommt. Da sowohl in der Landesregierung als auch im Wald am Artenschutz gesägt wird, heißt es Uffbasse! – wie die Heiner in Darmstadt sagen.

Quelle facebook:
Dr. Tobias Robischon – Bürgermeister für Michelstadt 20.09.2020

Anmerkung: (jg )Gewissheit wird allerdings erst die für Oktober geplante Veröffentlichung des Regierungspräsidium DA bringen.

900 Unterschriften gegen die Windräder in Reichelsheim wurden heute, am 18. September 2020 in Offenbach an Frau Lindscheid übergeben.